WAVE 2012 – Tag 4: Wildhaus – Mosnang – Urdorf – Schlieren – Steinhauses – Cham

Der vierte Tag WAVE war begleitet von ständigem Regen.
Für die erste Etappe war wieder eine “Punktprämie” ausgesetzt, und da diese am Anfang des Tages für alle noch leicht zu erreichen ist, herrschte schon früh ein reges Treiben in der Schule in Mosnang, wo wir unseren ersten Stopp hatten. Nach einer einminütigen Vorstellung für jedes Team fuhren wir weiter und ließen die Schüler mit Ihren Bewertungsbögen zurück. Ob sie wohl schon wissen, dass eine schlechte Kritik ein Leben zerstören kann? ;)

Später am Tag besuchte uns Peter Zeller mit dem Flügeltüren TWIKE während unseres Aufenthaltes bei Siemens in Steinhausen und begleitete uns auf unserer Tour nach Cham, wo die WAVE im St. Andreas Schloss zum Schlummertrunk eingeladen war. Das “Schloss” entpuppte sich als ebensolches, allerdings in Privatbesitz einer Schweizer Familie, die dieses seit rund 100 Jahren hegt und seinen englischen Landschaftsgarten in Schuss hält. Hier treffen sich dann wieder Bewahrung von (Wohn-) Kultur und Umwelt, denn der “Schlossherr” hatte die E-Mobilisten aus eigenem Interesse am Thema grüne Mobilität zum Aperto (schwyzerdütsch für Stehempfang) gebeten.

20120913-223644.jpg

20120913-223619.jpg

Comments are closed.