WAVE 2013: Tag 6 – Von La Punt nach Arosa

Nach Verbringen der sichersten Nacht aller Zeiten, wird das heute sicher ein prima Tag. Wir kommen gerade vom Frühstück mit kurzem Tagesbriefing und haben uns hinter der Startlinie eingereiht. Heute steht eine der spektakulärsten Fahrten in den Alpen an. Die Route verläuft bergauf über den Albula Pass nach Lenzerheide und dann nach Arosa. Es stehen viele Tunnel, Serpentinen, fantastische Ausblicke und Anstiege an. Da der Start in wenigen Minuten stattfindet wird, höre ich jetzt wohl besser auf und melde mich später wieder.

Und da bin ich wieder… wir sind in den Wolken angekommen, auch genannt “Blatter’s Bellavista Hotel” in Arosa. Wir beziehen unser Zimmer mit der versprochenen Aussicht, der Aussicht auf das Innere einer Wolke. Jetzt können wir endlich die Antwort auf die Frage von vor ein paar Tagen geben: Ja!!! Es ist kein Unterschied ob man sich UNTER oder IN einer Wolke befindet.

Der Albulapass wäre ein sehr schönes Erlebnis geworden, wenn das Wetter mitgespielt hätte. Da das aber nicht der Fall war, verbrachten wir viel Zeit sitzend in unseren Fahrzeugen. Wir parkten in Reihen und Vierecken, stiegen aus, machten die WAVE-Welle im Regen, stiegen ein… alles um die notwenigen Pressebilder zu knipsen. Als wir letzten Endes zur Mittagspause Lenzerheide erreichten, hatte es sich dann endlich ausgeregnet und die Sonne schien sich nach uns zu erkundigen. Essen für Fahrzeuge und Fleischesser, Brot und Wasser (naja, Limonade) für uns.

Im Nebel in der Warteschlange

Im Nebel in der Warteschlange

 

TW1009 in der Warteschlange

TW1009 in der Warteschlange

 Auf dem Weg nach Arosa fing es erneut an zu regnen. Na ja, wir befinden uns nun mittlerweile im Trockenen und in einem sehr netten vier Sterne Hotel. Geduscht und warm hoffe ich jetzt auf eine Internetverbindung, um meine letzten drei Blogs hochzuladen.

Nettes Hotel! Oder was meint Ihr?

Nettes Hotel! Oder was meint Ihr?

Bis bald

Andreas

Comments are closed.