Sep 16

Rückblick Bertha Benz Challenge 2013

Einen bildlichen Rückblick finden Sie hier:

Vom 13. – 15. September 2013 fand die Nachhaltige Galafahrt – 125 Jahre Bertha Benz Fahrt (1888-2013) von der Frankfurter IAA über Mannheim und Pforzheim nach Schwetzingen statt.

Unbenannt

Über 40 Elektrofahrzeuge folgten der historischen deutschen Fernstraße „Bertha Benz Memorial Route“ auf den Spuren von Bertha Benz.

800px-Berthabenzmemorialrouteschild

Historischen Punkten wie das Carl Benz Automobilmuseum als auch die Grabstätte der Familie Benz  in Ladenburg wurde ein Besuch abgestattet.

P1130224P1130249

Automobil-Pionierin Bertha Benz schaffte durch Neugierde, Mut und Pioniergeist der Automobilität einen Anfang zu geben, indem sie 1888 die erste Fernfahrt mit einem benzingetriebenen dreirädrigen Fahrzeug von Mannheim nach Pforzheim erfolgreich absolvierte. Durch ihre Fahrt leitete sie den Übergang von der Pferdekutsche zum Automobil ein.

P1130227P1130229

Auch heute zeigen alle Vorzeichen in Richtung Mobilitätswende, welche durch die Bertha Benz Challenge erneut in den Blick der Öffentlichkeit gerückt wurde. Elektromobilität wird sichtbar und erfahrbar gemacht, und leistet somit einen wertvollen Beitrag den Menschen die Mobilitätswende näherzubringen.

P1130353P1130302P1130253P1130327

Die Bedeutung solcher Veranstaltungen zeigte auch die Übernahme der Schirmherrschaft für die Bertha Benz Challenge 2013 der Ministerpräsidenten Volker Bouffier aus Hessen und Winfried Kretschmann aus Baden-Württemberg. Gleichfalls lassen der Start ab der IAA Frankfurt und die dortige Ausstellung Elektrofahrzeuge renommierter Hersteller die Richtung der künftigen Mobilität erahnen.

Das TWIKE 4 (Konzeptfahrzeug TW4XP) startet erstmals auf der bereits zum dritten Mal stattfindenden Bertha Benz Challenge und wurde zum allgemeinen Hingucker. Denn es müssen nicht immer PS und noch mehr km/h sein, die den Reiz eines Fahrzeuges ausmachen. Doch auch hierbei musste sich das TWIKE 4 nicht verstecken. Mit einer Geschwindigkeit von 130km/h und einer Reichweite von über 200km war die „Bertha Benz Memorial Route“ ohne Probleme elektrisch erfahrbar. Nach über 17 Jahren TWIKE 3 ist das TWIKE 4 der Vorreiter des 2014 erscheinenden TWIKE 5. Dessen Maximalgeschwindigkeit soll auf 190km/h ausgelegt werden und auf Grund der größeren Batteriekapazität eine potenzielle höhere Reichweite als das bisherige 500km TWIKE 3 vorweisen.

P1130189

Das dreirädrige Leichtelektrofahrzeug TWIKE 4 als Nachfolger des berühmten Benz Patent Motorwagens Modell 3? Warum nicht, die Anzahl der Reifen ist immerhin schon identisch. Mut, Neugierde und Pioniergeist gehören dazu, wenn der Weg eines Nischenfahrzeuges begangen wird, welches nicht nur kein Lenkrad mehr vorweist, sondern durch ein integriertes Pedalsystem sogar den Erfordernissen der modernen Bedürfnisse entspricht. Genießen Sie die Vorteile eines dreirädrigen Elektroleichtfahrzeuges und seien Sie nicht nur optisch sportlich unterwegs.

Weitere Informationen: